Was ist Geld, wie sicher ist es?

Wieso gelingt es seit gut einer Dekade nicht mehr, nachhaltig Stabilität zu gewährleisten? Trotz jahrhundertelanger Erfahrung, trotz vieler kluger Geister! GELD ist doch fundamental, für unsere Existenz, für unsere Sicherheit, für unsere Freiheit!

                                                     

Die Schuldenberge der Staaten sind gigantisch, dennoch steigen die Ausgaben weiter. Keine Lösungsansätze sind in Sicht. Dabei tendiert das Wachstum gegen Null, die Einkommen stagnieren und der internationale Wettbewerb wird härter. Enormes Vermögen sammelt sich in den Händen weniger an.

Stehen wir einem Finanzfeudalismus, mit politischer Brisanz für unsere reifen Demokratien gegenüber?

 

Weder die Wissenschaft noch die Politik findet theoretische wie praktikable Lösungen, um diesem Teufelskreis aus Gelddrucken, dazu wachsender sozialen Lasten, zu entrinnen.

Gibt es Alternativen – außer den wirtschaftlichen Kollaps?